Tolle Projekte

P1010152Inspirierende Initiativen, um Flüchtlinge zu unterstützen

 

Gute Ideen bundesweit
Tagesschau.de hat eine interaktive Karte von Projekten in Deutschland zusammengestellt, wo und wie Intergration von Flüchtlingen gut gelingt.
www.tagesschau.de/inland/hilfe-fuer-fluechtlinge-101.html

 

Über den Tellerrand kochen
Idee: Geflüchtete und hier Beheimatete zusammenbringen, Hemmschwellen abbauen, eine Kultur von Geben und Nehmen schaffen. Kulturkochkurse, von einem Migranten angeboten, geben Einblick in Heimatländer und ggf. Hintergründe der Flucht. Bei offenen Community-Treffen kann man gemeinsam Spaß haben und Freundschaften aufbauen – beim Radeln, Kochen, bei Länderabenden oder Ausflügen. Oder Sprach-Tandempartner finden.
www.ueberdentellerrand.org

 

Flüchtlinge Willkommen
Idee: Geflüchtete in freie Zimmer in WGs oder Wohnungen aufnehmen als Alternative zur Unterbringung in Massenunterkünften. Flüchtlinge sind integriert in Gemeinschaft, leben in würdigen Umständen, die Finanzierung der Miete wird geregelt.
www.fluechtlinge-willkommen.de


Welcome-Dinner (Berlin)

Eine tolle Initiative, die Gastfreundschaft unterstützt – eine Plattform, die Menschen, die gerne für ein Willkommens-Abendessen Flüchtlinge einladen möchten und die Gäste miteinander verbindet.
www.welcomedinnerberlin.de

 

Kiron Universität
Fernuni für Flüchtlinge – mit nur 400Euro kann einem FLüchtling ein Jahr Studium ermöglicht werden.
www.kiron.university

 

Refugio/Sharehaus
Ein Haus in Berlin-Neukölln, in dem auf fünf Etagen geflüchtete Menschen und Berliner Gemeinschaft leben. Mit einem Coaching-Programm kann jeder zur Entfaltung bringen, was er hat, und bringt es ein – im Haus und im Kiez. Kreativität, Musik, gemeinsames Kochen sind Teil der gelebten Gemeinschaft. www.sharehaus.net/refugio

 

German Doctors
Ärzte helfen Flüchtlingen in Deutschland mit einer mobilen Klinik. Gerade in München, wo viele Flüchtlinge ankommen und es zu einer Überlastung kommt, helfen die Ärzte Kranken und Schwangeren mit einer mobilen Versorgung.
www.betterplace.org/de/projects/33992-fluchtlinge-in-deutschland-arzte-helfen-mit-mobiler-klinik

 

Internetcafés und Computerkurse für Geflüchtete
Eine Initiative von Flüchtlingen für Flüchtlinge, um Internetcafés in Unterbringungen zu etablieren und Computerkurse anzubieten. Internet ist enorm wichtig, um Kontakt in die Heimatländer aufzunehmen, sich zu informieren, Sprachkurse und andere Informationen und Materialien zu erhalten.
www.refugeesemancipation.com/contenido/cms/front_content.php

www.betterplace.org/de/projects/20601-internetcafes-computerkurse-fur-gefluchtete

 

Gelungenes Modell für Gemeinden

»Zuhause in Deutschland« und »Café der Kulturen«

Zur Josua-Gemeinde in Berlin-Spandau kamen zunehmend Menschen unterschiedlicher Kulturen in den Gottesdienst. Der Wunsch, dass die Menschen verschiedener Kulturen in der Gemeinde besser zusammenwachsen können, führte zu dem Kurs »Zuhause in Deutschland«. An sechs Abenden konnten sich Teilnehmende mit Migrationshintergrund im Gespräch mit Einheimischen zu verschiedenen Aspekten der deutschen Kultur und Gesellschaft auseinandersetzen – mit Vortrag und Gespräch darüber: zum Beispiel Alltagskultur, Schulsystem, Polizei oder deutsches Recht. Der Kurs bezog aktiv Einheimische als Ansprechpartner mit ein, da es für eine Willkommenskultur wichtig ist, dass die Einheimischen Einblick in die Lebensrealität der Zugewanderten bekommen. Das gemeinsame Essen und der persönliche Austausch an den interkulturell besetzten Tischen war dabei ein entscheidender Aspekt, um Beziehungen zu bauen und das Zusammenwachsen zu fördern. Nach Abschluss des Kurses wurde das Café der Kulturen als ein Ort der Begegnung eröffnet. Dort kann man einfach zusammen Zeit verbringen und es gibt spezielle Treffen für Mütter mit kleinen Kindern. Außerdem finden Deutschkurse sowie verschiedene kulturelle Angebote statt.

 

Foto:  Maria Shanti Photography – mariashanti.com