Buchtipp: Klar führen (SPS-Magazin)

Buchtipp: Klar führen  (SPS-Magazin)
10 Mrz 2015

klar-fuehren-2011

Führung als zentraler Erfolgsfaktor in der Automatisierungstechnik

Jeder, der im Bereich der Automatisierungstechnik tätig ist, kommt mit dem Thema Führung in Berührung. Das fängt schon damit an, dass man sich selbst organisieren muss, um effizient zu arbeiten. Immer geht es darum, in Teams zusammenzuarbeiten und viele Automatisierer haben Verantwortung für Menschen und Projekte. Das ist ein Grund für uns, dieses Thema ab sofort regelmäßig im SPS-Magazin zu beleuchten. Wir starten in den nächsten Monaten mit Auszügen aus einem kleinen Praxisbuch, das ich geschrieben habe. Wir wünschen uns, dass Ihnen diese Informationen bei Ihrer täglichen Arbeit eine ganz praktische Hilfestellung geben, und freuen uns über jede Rückmeldung.

Die Beschäftigung mit dem Thema ‘Führung’ hat mein Leben verändert. Als klassisches Arbeiterkind war mir das Thema lange verschlossen und ich meinte, das sei nur etwas für einige wenige besonders Begabte und Auserwählte, nach dem Motto: “Entweder man ist zur Führungskraft geboren oder eben nicht.” In meinem Kopf hatte ich hier Manager großer Unternehmen oder Politiker von internationalem Rang vor Augen.

Das Thema begann mich erstmals direkt bei einer Leiterausbildung im Rahmen einer ehrenamtlichen Tätigkeit zu berühren. Dort habe ich gelernt, wie wichtig die Persönlichkeit eines Leiters ist. Kurz darauf stieß ich in meinem beruflichen Umfeld an meine Grenzen: Die von mir geleitete Abteilung war im Laufe von zehn Jahren von einer auf zehn Personen gewachsen. Ich stellte fest, dass ich mit meinem bisherigen Führungsstil nicht mehr weiterkam. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich sehr wenig Zeit für Leitungsfragen aufgewandt. Ich habe ohne Wissen über Leitung ‘bauchgesteuert’ agiert.

Durch das Training und die eigenen Erfahrungen sensibilisiert stieß ich auf ein Buch über Führung: ‘Leading simple’ von Boris  Grundl. Ich habe es geradezu verschlungen,  denn seine zentrale Botschaft  lautete: “Führung ist für dich erlernbar und machbar.” Das hat meine  Sicht über Führung verändert. Ich begann, die Welt mit neuen Augen zu  sehen – beruflich sowie auch im privaten und ehrenamtlichen Bereich. Seitdem habe ich das Gelernte Stück um Stück  erfolgreich umgesetzt.

Auf diesem Weg  habe ich viele Menschen kennengelernt,  für die das Thema ‘Führung’ ähnlich weit weg erschien wie für mich damals. Ich kenne viele Menschen, denen es nicht in die Wiege gelegt wurde oder die es in ihrem Leben nicht beigebracht  bekamen, wie man entspannt und klar leiten kann. Besonders diese Menschen  möchte ich mit dieser Beitragsserie ermutigen, Führung auf gesunde Weise erfolgreich zu leben!  Gute Führung ist entscheidend für den Erfolg jeder Organisation. Egal, ob es  sich dabei um einen Verein, eine Interessengruppe, eine Schule, eine Regierung oder eine Firma handelt. Wenn eine Organisation erfolgreich sein will, dann muss sie in gute und effektive Führung  investieren. Jede Organisation hat die Aufgabe, Ziele zu erreichen und Ergebnisse zu erzielen. Deshalb zieht sich Ergebnisorientierung wie ein roter Faden durch diese Serie. Doch das geschieht in einer Weise, bei der die Menschen im Mittelpunkt stehen und nicht der rein messbare Erfolg.

Der Schriftsteller Gustave Flaubert hat dies so ausgedrückt: “Der Erfolg ist eine Folgeerscheinung. Niemals darf er zum Ziel werden.” Das Leben bietet vier zentrale Möglichkeiten, in denen Führung gefordert ist. Die vier wesentlichen Eckpfeiler sind dabei:

1. sich selbst führen

2. sich führen lassen

3. andere führen

4. Aufgaben (aus)führen

Aus dem Buch “Klar führen – Menschen wirksam begleiten” von Martin Buchwitz, erschienen im Verlag Down to Earth (www.meinquadro.de), ISBN 978-3-86270-093-6.
Auch als E-Book erhältlich.

Direkt zu bestellen beim Down-to-Earth-Shop.

Quelle: SPS-Magazin 10/2011. Mit freundlicher Genehmigung.