Kerstin Hack: Wenn Gott etwas verspricht

Kerstin Hack: Wenn Gott etwas verspricht
18 Jan 2017

„Dr. Weizmann, es ist ein Junge!“ Mit diesen Worten kam der englische Politiker Sykes am 31. Oktober 1917 aus dem Kabinettssaal und teilte dem nervösen Chaim Weizmann mit, dass das Kabinett seine Zustimmung dazu gegeben hatte, den Juden die Untertützung Englands bei der Errichtung eines Staates (damals sagte man „nationale Heimstatt“) zuzusichern. Kurz danach wurde die sogenannte Balfour-Deklaration offiziell verabschiedet.

Es war knapp. Weizmann und andere hatten jahrelang dafür gekämpft … einige Kabinettmitglieder stimmten der Erklärung nur zu, weil sie hofften, dadurch russische Juden im Kampf gegen den Bolschewismus auf die Seite Englands ziehen zu können. Doch dafür war es zu spät. Innerhalb von Tagen nach der obigen Kabinettsitzung hatten die Bolschewiken in der Oktoberrevolution die Macht an sich gerissen. Wäre Lenin mit seinen Leuten ein paar Tage früher dran gewesen, wäre die Abstimmung wohl anders gelaufen.
Es war knapp, sehr knapp … Oder auch nicht. Gott hatte verheißen, dass sein in alle Länder verstreutes Volk eines Tages wieder in sein Land zurückkehren würde. Und was Gott verheißt, kann er auch tun.

Kein leichter Weg

Es würde den Rahmen dieses Artikels sprengen, über die sozialen und militärischen Konflikte, Kämpfe, Schwierigkeiten, Ungerechtigkeiten und Herausforderungen zu sprechen, die mit der Erfüllung dieser Verheißung verbunden waren und sind. Klar ist: Eine Verheißung garantiert nicht, dass alles glatt und reibungslos geht – im Gegenteil. Wenn Gott verheißt: „Ich stehe dir bei!“, heißt das im Umkehrschluss, dass man in Situationen geraten wird, in denen man diesen Beistand bitter nötig hat.
Gottes Verheißungen bringen einen oft an die Grenzen: die Grenzen der eigenen Kräfte, des eigenen Glaubens, der eigenen Kompetenzen.

Ich erlebe das derzeit fast täglich: Ich baue ja seit einigen Jahren ein Schiff zu einem Ort um, an dem Menschen Inspiration und Hilfe erfahren können. Ich empfinde das als Auftrag Gottes, zu dem er auch seine Verheißung gibt: „Es wird dir gelingen.“ Das heißt nicht, dass alles glatt geht, es keine Schwierigkeiten gibt. Es sind weit mehr, als ich ahnen konnte. Ich wachse daran, werde geformt … und erlebe, wie Gott durch alle Schwierigkeiten hindurch Wort hält.
Mehr dazu unter: www.kerstinpur.de

Verheißungen ermutigen

Gerade weil das Leben voller Herausforderungen steckt, ist es für mich ungemein stärkend, mich mit den Verheißungen Gottes zu beschäftigen. Den Verheißungen, die er anderen Menschen und Völkern gab, und die er bereits erfüllte oder deren Erfüllung noch aussteht. Oder auch den Verheißungen, die allen Menschen gelten, die Gott vertrauen: „Ich will mit dir sein“, „Ich bin dein guter Hirte!“, „Ich stehe dir bei!“, „Ich stärke dich!“, „Ich helfe dir!“, „Ich halte dich!“

Seit vielen Jahren lese ich abends vor dem Einschlafen ein Buch, in dem für jeden Tag des Jahres Verheißungen Gottes aufgeführt sind. Es inspiriert und stärkt mich, täglich zu lesen, was Gott uns alles zusagt. Und ich habe mir gewünscht, auch anderen Menschen Gottes Verheißungen nahezubringen.

Aus diesem Wunsch ist bereits das Impulsheft „Gottes Verheißungen“ entstanden, das einige zentrale Zusagen Gottes versammelt und Menschen stärkt und ermutigt.

365-Verheissungen

„365 V365-verheissungen_presseerheißungen Gottes. Gottes vielfältige Versprechen entdecken.“ ist ein immerwährender Kalender. Wie immer sind die Bibeltexte mit aussagekräftigen und interessanten Fotos illustriert, die das Gesagte darstellen, ergänzen oder auch kontrastieren – kurz: zum Weiterdenken anregen.

Der Kalender kostet 14,99 Euro und ist ein wunderschönes Geschenk für alle, die sich und andere im Glauben stärken möchten. Hier kannst du reinlesen und das gute Stück auch gleich bestellen:  http://down-to-earth.de/365-verheissungen-gottes.html

Gottes Verheißungen sind keine Garantie für ein problemfreis Leben. Aber sie erinnern uns daran, dass wir einen Gott haben, der liebevoll mit uns durch dieses Leben gehen will. Und uns seine Stärke anbietet.

Dass du heute erlebst, wie Er eine seiner Verheißungen für dich erfüllt, das wünsche ich dir!

 

Das ist ein bearbeiteter Text aus einem Newsletter von Down to Earth. Wenn du keinen spannenden Input verpassen willst, dann abonniere gleich den inspirierenden Newsletter.