Newsletter September/2 2016: Down to Earth steht das Wasser bis zum Hals

Newsletter September/2 2016: Down to Earth steht das Wasser bis zum Hals
25 Sep 2016

Liebe Freude,

„Kann man davon leben?“,  ist meistens die erste Frage, die Menschen mir stellen, wenn ich erzähle, dass ich einen Verlag gegründet habe. Meistens lächle ich die Frage weg – es ist ja offensichtlich, dass ich noch nicht verhungert bin und auch noch Kleidung am Leib trage.

In den letzten Wochen und Monaten ist mir das Lächeln etwas vergangen. Im Jahr 2015 haben wir starke Verluste gemacht. Etwa in Höhe von zwei Jahresgehältern. Und aktuell sind Rechnungen von mehreren Tausend Euro offen. Autsch. Und das obwohl wir fast täglich Mails von Menschen erhalten, die unsere Titel lieben und uns schreiben, wie sehr sie dadurch bereichert werden. Doch das reicht derzeit nicht zum wirtschaftlichen Überleben.

Ein Grund von mehreren: Die Großhändler und die großen Internetportale verlangen bis zu 60 % Rabatt von uns. Jedes Buch, das über die großen Portale verkauft wird, ist für uns eher ein Verlustgeschäft. Auch die Kosten bei dem Dienstleiser, der unsere Dinge lagert, haben sich in den letzten Jahren verdoppelt. Mehr als 20 % gehen für Lager und Versand drauf.  Man braucht kein Rechenkünstler zu sein, um zu ahnen, dass das schwierig ist.

Aktuell steht die Zukunft des Verlags tatsächlich auf dem Spiel.

Genug gejammert.

Ich wäre nicht ich, wenn ich Herausforderung nicht als Chance begreifen würde, mir Lösungen auszudenken. Manche gibt es, die wir selbst in Angriff nehmen werden – letztes Wochenende liefen bei unserem Teamtag die Gehirne und Herzen heiß, als wir über Wege aus der Krise nachdachten. Davon werde ich noch mehr erzählen.

Und wir haben einige Ideen, was Menschen, die unser Verlagsarbeit schätzen, mit und für uns tun können.

10 Ideen, was du tun kannst, um die Zukunft von Down to Earth zu sichern

1. AbonnentIn werden
Am meisten bekommen wir für unsere Arbeit, wenn wir die Sachen direkt verkaufen, sobald sie fertig sind. Das spart Paketkosten ins Lager, Lagerkosten, Vertriebskosten. Wir bieten euch deshalb ein Down to Earth-Abo an. Ihr zahlt einmal pro Jahr fürs Abo und bekommt alle Neuheiten direkt von der Druckerei nach Hause geschickt. Und ab und zu denken wir uns noch eine besondere Überraschung für alle Abonnentinnen und Abonnenten aus. Du darfst gespannt sein.
http://www.down-to-earth.de/detail/index/sArticle/3571

2. Weihnachtseinkäufe jetzt machen
Langsam wird es kühler.  Weihnachten steht vor der Tür. Es gibt zumindest schon Lebkuchen. Uns würde es aktuell sehr helfen, wenn du geplante Geschenke bald besorgst – bei uns. Zum Beispiel den Kalender „Mutig leben 2017“ oder das Impulsheft „Wunschzeit“, das durch den Advent begleitet (das gibt es sogar aktuell bei den „Preisknallern!“) oder den klügsten Adventskalender der Welt – mit 24+1 Weltveränderern.

dte-kalender-2017
http://www.down-to-earth.de/detail/index/sArticle/3539

 

 

 

 

 

hack_kerstin-wunschzeit_1
http://www.down-to-earth.de/impulshefte/leben/ih-wunschzeit.html

 

 

 

weltveraenderer-produktbild
http://www.down-to-earth.de/impulshefte/weltveraenderer/adventskalender.html

3. Lager leerkaufen
Um Lagerkosten zu reduzieren, wollen wir in den nächsten Monaten einige Titel aufgeben. Besonders Impulshefte und einige Bücher. Dafür wird es Sonderangebote geben. Die findest du bei uns im Shop unter „Preisknaller“. Dort findet sich aktuell z. B. unsere Zitate-CD „Gut gesagt“ – mit 2000 Zitaten und Aphorismen – zum Schnäppchenpreis.
http://www.down-to-earth.de/preisknaller.html

Ich empfehle dir, dir gleich von deinen Lieblingstiteln einen Vorrat anzulegen, da wir nicht garantieren können, dass wir alle weiterführen werden.
http://www.down-to-earth.de

4. Direkt bei uns bestellen
Die großen Internethändler sind bequem – aber sie lassen sich das von uns teuer bezahlen mit Rabatten von bis zu 60%. Wenn eine Buchhandlung die Sachen nicht vorrätig hat, bestellt sie beim Großhändler. Die holen sich die Titel auch mit 60 % Rabatt von uns. Bei Produkten mit sehr niedrigen Preisen, wie etwa den Impulsheften, verdient weder die Buchhandlung noch der Verlag etwas. Nur der Großhändler.

Ausnahme: Buchhandlungen, die unsere Titel im Angebot und vorrätig haben. Die natürlich unbedingt unterstützen! Die bestellen auch meist direkt bei uns – mit fairen Rabatten für beide Seiten. Gern bei ihnen einkaufen oder bei uns direkt bestellen: www.down-to-earth.de.

5. Down to Earth bekannt machen
Je mehr Menschen unsere Sachen entdecken, umso besser. Du kannst kostenlos eine für dich passende Anzahl unseres aktuellen Verlagsprogramms oder unserer Seminarflyer bestellen und in deinem Umfeld verteilen. Sag einfach Bescheid, wie viele du haben möchtest, und nenne uns deine Adresse.

6. Links setzen
Wenn du eine Homepage hast oder in den Social Media aktiv bist, erzähle doch bitte deinen Freunden und Freundinnen von uns – und setzte Links, so dass sie uns finden können. Das gilt ganz besonders auch für unsere Online-Kurse. Wenn du die auf deiner Seite vorstellst und einer von deinen Kontakten einen Kurs bei uns bucht, geben wir dir gern 30 % Provision. Sag Bescheid, wenn du mitmachen willst.

8. Partner werden
Coaches, SeelsorgerInnen, TrainerInnen, ReferentInnen, Gemeinden …  bieten wir an, unsere Online-Kurse auf ihrer Homepage vorzustellen und zu verlinken. Nimmt jemand, der über dich/euch zu uns kam, an einem unserer Kurse teil (die Technik macht es möglich, das zu sehen), dann geben wir gern 20 % der Kursgebühr als Provision an dich/euch ab. Schreib uns, wenn du dazu nähere Infos wünschst.
www.dte-training.de

dte-training_rad_blanko9. Kurse mitmachen
Es ist ein offenes Geheimnis: Wenn du einen unserer Online-Kurse buchst, landet deine Investition bei uns – ohne dass ein Zwischenhändler die Hand aufhält. Schau dir doch mal unser Angebot an und überlege, ob du dir mit einem Training für Glauben oder Leben für die nächsten drei Monate etwas Gutes tun willst.
www.dte-training.de

10. Mitdenken und Mitbeten
Die vielen Fragen, die ihr mir zum geplanten neuen Kurs geschickt habt, sind genial und helfen mir sehr. Und ja, es ist so: Wir als Verlag wollen unsere Sachen nicht für euch oder an euch vorbei entwickeln, sondern gern mit euch. Von daher: Wir schätzen es, wenn ihr uns Feedback gebt. Egal ob es um Rächt-Schreibfehler geht, welche Themen euch wichtig sind, was wir besser machen können. Oder wer von unseren Sachen hören sollte – wenn du Kontakte hast, sprich sie am besten selbst an.

Mir persönlich ist auch Gebet sehr wichtig – wenn du uns da unterstützen magst, melde dich gern, dann kannst du den Gebetsbrief von Down to Earth erhalten.

In meinem Blog habe ich kürzlich über die Herausforderungen geschrieben, die es mit sich bringt, eine Vision umzusetzen.
http://kerstinpur.de/erlebnisse/die-fuenf-phasen-einer-vision-und-woran-man-sie-erkennt/

Krisen gehören – leider und glücklicherweise – zu den Visionen dazu. Ich hoffe und bete, dass wir die aktuelle Krise überstehen. Und weiter unserer Vision folgen können:

Wir wollen Menschen helfen,
ihr Leben stärker
ihren Glauben fröhlicher
ihre Beziehungen entspannter
zu leben.

Von Herzen, deine
Kerstin Hack

und das Team von Down to Earth

P.S.: Ein passendes Zitat zum Newsletter gibt es als Postkarte: „Wenn einem das Wasser bis zum Hals steht, sollte man nicht auch noch den Kopf hängen lassen.“

dte-coaching-postkarte_flamingos_400
www.down-to-earth.de/kalender-karten/postkarte-kopf-hoch.html

 

 

 

 

vhs-transformation_2
P.P.S.: Bei uns gibt es sogar Antiquitäten. Von dem Video Transformation II haben wir tatsächlich noch 6 VHS-Videos auf Lager. Falls du selbst oder jemand anderes noch ein VHS-Gerät hat, hol dir die historischen Stücke zum Sonderpreis.
http://www.down-to-earth.de/kalender-karten/transformation-2.html